Ulrichs Blog

einfache Gedanken zum täglichen Irrsinn

Doping Teil eins von vielen

Wahrscheinlich wird dieses Thema ja unendlich oft wieder erscheinen, derzeit ist grad die große Sensation, dass auch in Nairobi EPO zu haben ist. Schon praktisch, wenn man die Keniaten so recyclen kann. Einmal schreibt man groß über ihre tollen Trainingsleistungen im Rift Valley, dann rennen sie Weltklassezeiten und dann wiederum sind sie ganz bööööse, weil sie sich schlußendlich doch dem westlichen Stil unterwerfen und zwecks Startgeld und Werbevertrag EPO spritzen.

Wie falsch kann der Mensch sein? Wie heuchlerisch? Welche Chance haben denn Keniaten, wenn sie da mitten in der Pampa aufwachsen, jemals zu Geld zu kommen, welche Möglichkeit gibt es für sie, ihre Familie durch zu füttern. Wir verhindern ja durch diverse IWF, GATT, WTO, WHO etc, dass sich dort jemals eine vernünftige Gesellschaft aufbaut, nachdem wir Europäer uns in der Vergangenheit so bemüht haben, den „Wilden“ Sitten beizubringen. Jetzt haben sie halt auch unsere Fehler übernommen und schon sind sie bös?

Das ist ein bisserl heuchlerisch zum Quadrat.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am August 23, 2012 von in Uncategorized und getaggt mit , .
%d Bloggern gefällt das: