Ulrichs Blog

einfache Gedanken zum täglichen Irrsinn

nochmal der IndoorMarathon

Nun, es gab eine Überraschung. es gab wirklich sensationIIelle Laufzeiten, auf einem Kurs, der für mich nach 42,2 KM zu Ende ging. Ich bin aber auch nicht die 16. Runden sondern sicherheitshalber 17 gelaufen, weil die von der Organisation avisierte Streckenlänge nicht unbedingt meinem Empfinden entsprach, insbesondere auch nachdem ich von allen Kollegen, die vorher den Viertelmarathon und den Halbmarathon gelaufen waren, hörte, dass die Strecke zu kurz sei.
image

Nun ich hab dann einmal nachgefragt, bei der Organisation um auch wirklich sicher zu gehen. Da hieß es, die Strecke wäre persönlich vermessen, also… wenn das kein Wort ist.

Ach, nach den gelaufenen Rundenzeiten war klar, dass es nicht stimmen konnte. Gut, ich nehme für mich in Anspruch, dass ich 42,2 gelaufen bin, wie es acuh meine Uhr anzeigt. Eben 17 Runden, nicht die ausgemachten 16. Schade.

Immerhin habe ich dafür gleich viel gezahlt, wie sonst bei einem vollwertigen Citymarathon. 75 Euro.

Inzwischen gibt es unter http://www.run42195.at bereits eine Erklärung und ein Eingeständnis des Veranstalters, der noch vor dem Start versprochen hat, ich könne mich drauf verlassen, dass die Strecke korrekt vermessen wäre.

ein weiterer Link auf ORF.at
Zum besseren Verständnis bitte auch noch “wer schimpft wie ein Rohrspatz“ lesen..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Dezember 16, 2012 von in Uncategorized und getaggt mit , , , .
%d Bloggern gefällt das: