Ulrichs Blog

einfache Gedanken zum täglichen Irrsinn

Geld ist Geld

Also, wenn in Salzburg Spekulationen eine halbe Milliarde Steuergeld in den Sand gesetzt haben, dann empören wir uns. Wenn im Land des „Onkels“ dann eine weit höhere Pleite droht, gibts wenigstens eine Schlagzeile.

Dass aber um unser Geld offenbar mit Nahrungsmitteln spekuliert wird, genau diese Finanzgeschäfte abgeschlossen werden, die Staaten in den Ruin und Menschen in den Suizid treiben, wird nicht thematisiert. Hauptsache das Geld ist da. Schließlich müssen ja die gräflichen Jadgen finanziert werden. Und auch wenn das Geld nicht für interne Notwendigkeiten kouvertweise verschoben wird, so beschmutzen die Spekulationen mit lebensnotwendigen Gütern und Staatsbankrotten im Endeffekt jeden einzelnen Bürger. Schließlich sind die Spekulanten im Endeffekt unsere „Volksvertreter“. Danke dafür. Ich geh Händewaschen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Januar 12, 2013 von in Gedanken und getaggt mit , , .
%d Bloggern gefällt das: