Ulrichs Blog

einfache Gedanken zum täglichen Irrsinn

Zuckerberg versus Prism

Es ist ja absurd. Wenn ein völlig wildgewordenes „Soziales“ Netzwerk aus den Staaten da Daten en masse sammelt und problemlos gewinnorientiert verschleudert, so sieht darin kaum wer ein Problem. Die Leute drängen dem Farcebuch ihre Daten, ihre Kontakte und Fotos geradezu auf, wundern sich dann zwar ein wenig, woher der potentielle  Arbeitgeber um die Saufparties weiß, wie die Ehefrau erfahren konnte, dass man sich wiederum als Single sieht oder woher die Einbrecher sich über den hinausposaunten wohlverdienten Urlaubsaufenthalt der Hausherren freuen, aber ganz versteht man den Zusammenhang halt doch nicht.

Nutzt aber die obamische NachrichtenSammelAnstalt NSA die Möglichkeiten von Gmail, Farcebuch, Yahoo und Co, so ist der Aufschrei groß!

Der Heldenstatus von Herrn Snowden ist nach wenigen Wochen legendär, jener des Studenten, der die Zuckerberg`schen Praktiken aufgedeckt hat… (wie heißt der Typ noch einmal…?) noch im Werden.

Wir haben unsere Daten her geschenkt, gegen Kundenkarten und 5% Rabattzusagen. Gegen Gratiswebspace und Mailkonten. Klar ärgert es massiv, aber… sehen wir es vielleicht ein klein wenig positiv: Ich hatte schon Angst, dass die Handschrift ausstirbt. Diese Angst scheint nun unbegründet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am August 26, 2013 von in Gedanken und getaggt mit , , , .
%d Bloggern gefällt das: