Ulrichs Blog

einfache Gedanken zum täglichen Irrsinn

Wer bin ich

In Anlehnung an das Gedicht von Martin Niemöller:

Als sie die Sandler vertrieben habe ich geschwiegen, ich war ja kein Sandler

Als sie die Asylanten „privatisierten“ habe ich  geschwiegen, ich war ja kein Asylant

Als sie die Arbeitslosen politisch instrumentalisierten, blieb ich stumm, ich hatte ja meinen Job

Als sie die Luft verpesteten, blieb mir der Atem weg, ich fuhr auf´s Land

Und dort überlegte ich: Ich bin „SIE“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Oktober 30, 2013 von in Gedanken, Gedicht und getaggt mit , , , .
%d Bloggern gefällt das: