Ulrichs Blog

einfache Gedanken zum täglichen Irrsinn

Abschied

Schlaf jetzt meine Blüte
Deck dich schön weiß-flauschig zu
lang erfreut mich deine Güte
jetzt schläfst über´ Winter Du

Ruh dich aus die dunkle Zeit
träum von sommerreichen Tagen
noch, doch nicht mehr lang sind´s weit
dann kannst erneut ans Licht dich wagen

Re-Blog auf http://de.wordpress.com/read/post/id/38617616/5182/

Advertisements

Ein Kommentar zu “Abschied

  1. hildegardlewi
    November 12, 2013

    Ich habe jetzt erst Deine Ergänzung gefunden und finde sie einfach anrührend. Die Rosen werden es Dir danken. Denn sie gediehen wirklich im Gestrüpp und zwischen herabfallendem Laub 50 Zentimeter über dem Erdboden, unbeachtet von Passanten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am November 11, 2013 von in Gedicht.
%d Bloggern gefällt das: