Ulrichs Blog

einfache Gedanken zum täglichen Irrsinn

Africa Amini Alama – die Hütte in der Pampa

Anläßlich eines sehr informativen Vortrages, den ich heute besucht habe, möchte ich ein Projekt einer österreichischen Ärztin vorstellen:

Africa Amini Alama

Da steht irgendwo eine Hütte in der Pampa. Und diese Hütte ist Hoffnung. Hoffnung für die Menschen im Umkreis von über 100 KM. Hundert Kilometer nach Norden wie nach Süden, nach Westen, die auch gen Sonnenaufgang. Nur diese eine Hütte. Nein, sie ist nicht groß ausgestattet, aber es gibt wenigstens Medikamente, es gibt zahnärztliche Behandlung, ein Labor und..  es gibt… BÜCHER! Reines Wasser für jedermann, Essen auch für jeden, der Bedarf hat. Keiner wird abgewiesen.

Die Waisenkinder finden ein Bett, die Frauen finden Arbeit.

Die Massai unterstützen indem sie Land zur Verfügung stellen, die Regierung hilft ebenso mit. Und doch freilich fehlt es an allen Ecken und Enden. Es ist jedoch einfach zu helfen, denn ganze 7 Euros, also ein Menü beim McDagobert finanziert man die medizinische Versorgung einer ganzen Familie für ein Jahr.

MIr taugt einfach die Idee, mir gefällt die Möglichkeit. Ich  habe meine Infos von einer Lehrerin, die im Anschluß an ihr Studium in Tanzania ein Praktikum bei Africa Amini Alama gemacht hat, sie steht sicher auch für weitere Infos zur Verfügung.

Ich stelle bei Bedarf gerne einen Kontakt her.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Dezember 5, 2013 von in Empfehlungen, Gedanken und getaggt mit , , .
%d Bloggern gefällt das: