Ulrichs Blog

einfache Gedanken zum täglichen Irrsinn

Gedanken zum Aufgeben / meinem Freund und Bruder gewidmet

Übers aufgeben

So manches gibt´s im Menschenleben,
da liegt das Soll vom Ist daneben

Du hast gedanklich gut geplant,
doch ein zwei Ding echt nicht geahnt.

Willst immer noch Dein Ziel erreichen,
so ist eins klar, etwas muß weichen

Der Umstand widrig könnt es sein,
oder auch der Anspruch Dein

Je weißer werden meine Haare,
seh Sturheit nicht mehr als das Wahre.

Die klug und weise Adaption,
sie war in meinem Kopf oft schon

Doch Freunde, nein, ich bin noch dumm,
noch dreh nicht vor dem Ziel nicht um

Ich mach mir diesbezüglich Sorgen,
aufgeben gern, doch heut nicht, MORGEN

Manche Antworten gibt man sich am besten SELBER

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Februar 19, 2014 von in Gedanken, Gedicht, Gedichte und getaggt mit , , , , , , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: