Ulrichs Blog

einfache Gedanken zum täglichen Irrsinn

Wir sind alle Menschen

Gespräche mit Nachbarn, die Radionachrichten ebenso wie auch die Onlineseiten malen ein düsteres Bild der gegenwärtigen Stimmung.

Ohne nun genauer auf die Situation einzugehen: Einmal wird in einem Gespräch auf der Strasse einem Volk als ganzes die Menschlichkeit abgesprochen. „They should be eradicated“ „not human beings“, dann wiederum bezeichnen die Ordnungshüter in Gods (und Marks, Bills etc..) own country ihre Mitbürger schlicht als „animals“.

Fast schon gewöhnt ist man an die Beschimpfung als „ungläubiger Hund“ von dritter Seite.

Ich kapiers nicht. Sehen wir uns denn irgendwie als Menschen nicht in der Lage, miteinander auch das Erbe eines Immanuel Kant zu leben? Wir sind gerade dabei, die Sprache jener anzunehmen, die wir seit 60 Jahren überwunden glaubten. Wir… hier meine ich die Menschheit an sich.

Was rege ich mich da über die mediale Wortwahl „Arsch-bombe“ (Werbung für einen Softdrink“, „Leck-o mio“ (Werbung für ein Wiener Bezirksblatt) „Hassliste“ (Bezeichnung eines Beitrags im ö. Radio) „ich werde Euch terrorisieren mit meinen Waffen“ (Aussage eines Musikers in ebendiesem Radio am Mittwoch 13.8. in der Früh) etc auf. Längst ist der Samen gesäht, verwurzelt und aufgegangen.

Und dennoch… ich mag versuchen, irgendwie auf meine Sprache zu achten, ebenso wie auf meine Handlungen. Ich fühle mich als Mensch den Menschen verpflichtet. Ebenso wie auch  den Tieren

Advertisements

2 Kommentare zu “Wir sind alle Menschen

  1. ulrich habsburg
    August 20, 2014

    ja die Sprache verlernten wir in unserem Schulsystem, Beziehungsfähigkeit wird in modernen Familiensystemen eher fuer kurze Zeit gefordert und moderner Egoismus verzichtet auf Diskussion und braucht daher keine Sprache.

    • ulrichsblog
      August 21, 2014

      Selbst wenn wir sie ver-lernt haben, so haben wir sie einmal hoffentlich GE-lernt und internalisiert. Lenken wir die Konzentration weg von den negativen Schagzeilen, bevor sie uns erschlagen und zu willfährigen Nachplapperlemmingen machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am August 20, 2014 von in Gedanken.
%d Bloggern gefällt das: