Ulrichs Blog

einfache Gedanken zum täglichen Irrsinn

Der Bock im Garten

Praktischer Bock

Ein jeder hat einen Bock im Garten stehen. Doch nimmt dieser erst seine Funktion wahr, wenn er aus der Stadt getrieben wird. Als Sündenbock. Beladen mit Schimpf und Schande der Gemeinschaft darf dann das Tier die restlichen Stunden unter Wölfen (so war es wohl in den alten Tagen) bzw. unter Autoreifen verbringen. Wir haben unsere Schuld getilgt, ja wir mussten nicht einmal diese seltsamen Beichtrituale über uns ergehen lassen, wo wir einzeln auf unsere Peinlichkeiten eingehen müssen. Nein, wir können unsere Schuld outsourcen und brauchen uns dann nicht mehr damit beschäftigen.

Sind es die Fundamentalisten, die Doper, die Autoparkplatzzettelschreiber, oder das Wetter. Hauptsache, ich bin`s nicht. Herrlich. Wenn man dann so richtig entrüstet auf die eigenen, wenngleich ausgelagerten Missetaten blicken kann, fühlt man sich richtig edel. Seltsam… was wenn aber die Missetaten, wenn der Sündenbock selber auch den Blick auf seine Herkunft richtet? Wenn er die nun sauber geputzten Vorgärten, die eleganten Anzüge und blitzenden Karossen sieht?

Er selber, der all dies doch erst ermöglicht hat, wird nun als Ekel in die Dunkelheit getrieben.

Ja, er hat es ermöglicht. Auch die Sünden, beziehungsweise die Energie dahinter ist zur Entwicklung nötig. Würden wir uns damit beschäftigen, dass auch unsere dunklen Gedanken, die Gier nach Neuem, die Selbstsucht und ähnliches Energie und Kraft enthalten, so könnten wir uns damit auseinandersetzen und diese Neugier oder die Selbstsuche ins Positive wenden.

Dazu bräuchte es aber Reflexion. Und die ist ja bekanntlich primär in der Spiegelung des Full-HD-tauglichen Handys zu erkennen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Oktober 27, 2014 von in Gedanken und getaggt mit , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: