Ulrichs Blog

einfache Gedanken zum täglichen Irrsinn

inkonsequenter Fatalist

Ja ich bin ein Fatalist
der obendrein auch zynisch ist

Mit steht der Frust bis an die Ohren
ich geb die Welt schon lang verloren

Die Konsequenz von alle dem
sie wär mir trotzdem zu bequem

So einfach gar nichts mehr zu tun
und bis zum End mich auszuruhn

Nein, selbst wenn wir es verbockt
und alle Chancen flott verzockt

Wenn wir statt dem Freund und Bruder
uns kümmern um das Geld, das Luder

Heilig ist das Ego nur
Auch wenn wir leisten uns´ren Schwur

Auf Klimaweltverbesserungsgetue
im Auto drin da hab ich Ruhe!

Und will ich dennoch nicht verzagen
bei all der Aussichtslosigkeit

Ich muß den Schritt ja dennoch wagen
sonst täte mir die Hoffnung leid

Die Zukunft haben wir vertan
so nehm ich mich des Heute an

Nicht um vieles zu erreichen
nicht das Schicksal zu erweichen

Nein, das Heut ist Ehrlichkeit
und sie ist ganz nah zu jeder Zeit

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Januar 5, 2015 von in Gedanken, Gedicht, Gedichte und getaggt mit , , , .
%d Bloggern gefällt das: