Ulrichs Blog

einfache Gedanken zum täglichen Irrsinn

vom Inkludieren

Wir sollten uns zu Recht genieren,
Wenn gönnerhaft wir inkludieren.

So tun, als schenkten wir dem Armen
auch ein bisserl vom Umarmen.

Nein, es ist für uns sehr schade
wenn wir nicht nutzen diese Gnade

Die daraus wächst und Früchte trägt
und alle uns auch menschlich prägt.

Den Blick der Kinder neu zu lernen,
uns vom Irrsinn zu entfernen,

der unser heutig Leben formt,
auf den wir so stark sind genormt.

Machen wir doch Augen auf
und nehmen alle mit in Kauf

die unsre Standards leichtweg sprengen,
dann werden´s uns auch nicht mehr engen.

Ich mag von jedem etwas lernen
sei es von nahen oder fernen

Menschen seid Ihr klein, seid´s groß
krumm, grad, schlicht oder famos

Lernen will ich von Euch allen
ein wahres Herz, das tut gefallen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Mai 13, 2015 von in Gedanken, Gedicht, Gedichte und getaggt mit , , .
%d Bloggern gefällt das: