Ulrichs Blog

einfache Gedanken zum täglichen Irrsinn

Gedanken des Engels am Baum

Der große Engel saß am Baum
er traute seinen Ohren kaum,

als zwei Männer, Theologen
plaudernd um die Ecke bogen

Sie wußten schlau gar herzuleiten
wie Engel ihre Flügel breiten

Auch – der Engel hört das nie –
von der himmlisch Hierarchie

Im Himmel wär es so und so
ja alle singen, jubelnd froh

Hier unten warten die Beschwerden
das ist, was uns prüft auf Erden.

Der Engel schüttelt sich vor Lachen
Was redet Ihr denn da für Sachen

Wir sind doch ebenso wie Ihr
nicht jenseits, sondern jetzt und hier

Wir leben alle nur für immer
s´ist an uns, ob es wird schlimmer

Wir können es auch besser machen
Gott kümmern ganz ganz and´re Sachen

Es ist an uns nicht zu verstehen
wie der Göttin Wege gehen

Engeln, Geister, Mensch, Natur
sind einer Einheit Ausschnitt nur

Jeder hat da sein´ Beruf
dazu ihn das Ewig schuf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am August 30, 2015 von in Gedicht und getaggt mit , .
%d Bloggern gefällt das: