Ulrichs Blog

einfache Gedanken zum täglichen Irrsinn

Unser Lohn

Wir haben g’lernt von unsren Alten
Wichtig ist es zu verwalten

Wichtig ist es auch zu haben
Und am Festtag gut zu laben

Doch den andern auch was geben
Und nach Freud im Leben streben

War nicht Teil der Lebenslehre.
Wichtig ist, was ich begehre

All die hehren edlen G’schichten
Von Nächstenliebe, Menschlichkeit;
Ja, wir werden’s später richten
Morgen dann, doch noch nicht heut

Wie könnten wir dann darauf hoffen,
dass Herzen stehen für uns offen,

Wenn wir einmal in Not, Pension
Wir wer’n blöd schau’n, das wird der Lohn. ….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Februar 8, 2016 von in Uncategorized.
%d Bloggern gefällt das: