Ulrichs Blog

einfache Gedanken zum täglichen Irrsinn

Vorbilder

Ohn´ streng den Finger zu erheben
zeigens´s wie man soll im Leben

kein Geschrei, ganz einfach tun
auch dabei auch manchmal ruh´n

das Ziel nie aus dem Aug verlieren
weiter auch, auf allen Vieren

Nur selten wird´s solch Lichter geben
so will ich mich bemüh´n und streben

den beiden, die ich Vorbild nenne
und mich zu ihrem Tun bekenne

Ohn Eifer und auch nicht mit Stolz
Weitertragen s‘ Staffelholz

Sie haben beide schlicht gelebt
waren klein und riesengroß

Denn, wer sich selber gern erhebt
ist vieles gar, doch nie famos

Diese beiden waren Diener
Diener für die Menschlichkeit

Sie war Kärntnerin, er Wiener
sind heute sterngleiches Geleit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am März 8, 2016 von in Gedanken, Gedicht, Uncategorized und getaggt mit , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: