Ulrichs Blog

einfache Gedanken zum täglichen Irrsinn

von Waffen und Affen

Immer länger werden Schlangen
man merkt dies gar mit Angst und Bangen

Vor jenen zwiespältigen G´schäften
wo nicht gehandelt wird mit Säften,

Nein, mit Gewehren und  Pistolen
ganz offen und ganz unverhohlen.

Nun, die Notwehr ist OK
doch wenn ich an das Ende seh

Da steht der böse Kriminelle
sollt ich, dann ganz so auf die schnelle

Besser mit der Puff´n schießen
um´s John Wayne sein zu genießen?

Ist es nicht doch gar wahrscheinlich
dass das Gfrast vielmehr sehr feindlich

Schon auch im Gebrauch erfahren
beim Diebstahl von schon andern Waren.

Und, so ganz auch nebenbei
es auch nicht jeden´s Sache sei

Vom Leben in den Tod zu schießen
Blut von andern zu vergießen

Weil da Krimskrams wird geraubt
Nur weil man so den Amis glaubt.

Der Schwachsinn ist kein göttlich Recht
wer ihm vertraut, der fährt gar schlecht

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am April 6, 2016 von in Gedanken, Gedicht, Gedichte, Uncategorized und getaggt mit , , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: