Ulrichs Blog

einfache Gedanken zum täglichen Irrsinn

Warum die Reime

Warum

Warum die Zeilen und die Reime
Warum der Gutmenschkauderwelsch?

Warum die Hoffnung
und die Hilfe

Warum der Stress vom Anderssein?

Ach, ich will mich nicht verstellen,
will und kann nicht aus mir raus.

Verändern, nein, das tun die andern
Da geht auch mir das Reimen aus

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am April 16, 2016 von in Gedanken, Gedicht, Gedichte und getaggt mit , , .
%d Bloggern gefällt das: