Ulrichs Blog

einfache Gedanken zum täglichen Irrsinn

hatten wir gar keine Ahnung?

Hatten wir gar keine Ahnung
und gab es wirklich keine Warnung

Auch nie sprach wohl der Club of Rome
auch nur vorsichtig davon

Wir sollten achten auf die Welt
wenn sie, wie´s ist uns auch gefällt.

Wir lernten schon vor zig-viel Jahren
von all den drohenden Gefahren

Doch keiner wollt was ernsthaft ändern
Keiner wollt statt fahren schlendern

Doch nicht nur das Klimathema
passt in dieses ganze Schema

Nein, es schrieb auch Hoffmannsthal
Nachdem der Tod schrie und sprach fahl

Dass Jedermann mag Rechnung legen
für sein ganz verkomm´nes Leben

Der Mammon nann´t ihn seinen Sklav´
nicht war´s Gelde still und brav

Nein, dem Dichter schon war klar
dass die Sache anders war

Das Geld zieht Herz und Seele raus
Gier und Neid sich breit dann aus

Nachdem geklatscht vor Salzburg´s Bühne
ein Stamperl geht noch schnell zur Sühne

Dann braust schnell mit Maserati
zum Mauserl der Familienvati.

Dann weiters hatten wir studiert
dass das Wort zur Tat oft wird.

Wenn Gedanken freigelassen,
sie sich so leicht  nicht fangen lassen.

Den Satz, „Man darf ja wohl noch denken“
ich bitt´ den möge man sich schenken,
Denn
Wer denkt, der mach´s in EIGNEM Namen
sonst müsst der „man“ sich dafür g´schamen.

Der spricht, der soll auch dazu stehen
wenn and´re seine Wege gehen,

es auch sprach der Hexenmeister, schon zum Lehrling, und den Besen
Mach dienstbar dir nur jene Geister die bekannt Dir schon gewesen.

Der Hass, die Angst sind heutzutage
öffentlich, ganz ohne Frage

So präsent wie lang schon nimma
und ich fürcht´ es wird noch schlimmer

Nur bitte nicht danach zu sagen
bei allem Jammern und auch Klagen

Mir hat ja keiner was gesagt
Das wär wirklich sehr gewagt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Oktober 26, 2016 von in Gedanken, Gedicht, Gedichte und getaggt mit , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: