Ulrichs Blog

einfache Gedanken zum täglichen Irrsinn

wenn nicht jetzt und hier und ich

Der Mensch er ist ein Egoist,
daran nicht viel zu ändern ist

Ich und mein sind große Worte
all and’res von der bösen Sorte

Mein Geld mein Auto und mein Weib,
das gönn ich mir zum Zeitvertreib

Doch wie könnt‘ ernsthaft lang besteh’n
wie soll’s wahrlich weiter gehn

Wenn jeder denkt leblang an sich
und lässt all andre so im Stich

Ich weine nicht um dieses denken
hab’s satt mich deshalb noch zu kränken

Nein ich mag mich engagieren,
würd ansonsten mich genieren

Will weiterhin für etwas brennen
und vom Menschsein niemals trennen

Wenn nicht jetzt und hier und ich….
dann macht es keiner nimmerlich

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Oktober 14, 2017 von in Gedanken, Gedicht und getaggt mit , , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: