Ulrichs Blog

einfache Gedanken zum täglichen Irrsinn

Mein Freund von der Brücke

Auf der Stiege hockt ein Sandler
und piperlt in der Früh den Wein

Im Anzug da stolziert der Grantler
und steigt in sein Porsche rein

Ja, der Anzug zahlt die Steuer
von sei´m Job und für´s Benzin

doch sein G´fries ist ungeheuer
da steckt so gar kein Lächeln drin.

Der Sandler quatscht im Suff mich an
mit freundlich Gruß an jedem Morgen

Ich dann schlicht nur lächeln kann
selbst wenn zuvor und nachher Sorgen.

Er hat Sorgen, und ich auch
seine werden größer sein

Doch an jenem frühen Morgen
werden meine klein.

Des Sandlers Schmäh und ja sein Lachen
bei aller Zweifelhaftigkeit

sie einfach gute Laune machen
wenn diese ist ansonsten weit.

Und deshalb dank ich´s ihm ab morgen
bring ihm was zum Essen dann

er relativiert mir meine Sorgen
und ich ihm etwas geben kann.

Ein Kommentar zu “Mein Freund von der Brücke

  1. Pingback: Der neue liebe Augustin | Ulrichs Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am November 8, 2017 von in Gedicht, Gedichte, Religion, Sandlerzyklus und getaggt mit , , , , , , , , , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: