Ulrichs Blog

einfache Gedanken zum täglichen Irrsinn

worum es (mir) geht

Es geht um mich und meine Sorgen
geht um das, was mich bewegt
geht um meines heut und morgen
was mich besorgt, erfreut, erregt.

So sprechen viele, sprach auch ich
Drum kenn ich all diese Gedanken
Denk anders heute, sicherlich
Mag den Lehrern dafür danken.

Was anders gibt es, als mich kleinen
was Größ´res als den einz´len Mann
Mit dem wollt ich mich gern vereinen
Und´s gleiche Ziel dann streben an.

Es geht nicht um das Glück des einen
Vielmehr doch um das Glück an sich
mag reduzier´n wenn manche weinen
mag dem Glück klein weniglich
zu einem bess´ren Stand verhelfen
indem ich seine Zahl vermehr
dran arbeiten unzählig Elfen
und ich auch ja, bitte sehr.

Und wenn dann doch die dunklen Trolle
und die grauen Anzugherrn
spielen ihre Lebensrolle
so sehe ich das nicht sehr gern.

Dennoch bleibt mir nur mein Leben
dennoch bleibt mir nur mein Sinn
Meinem Rhythmus  hinzugeben
weil ich halt so bin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am November 25, 2017 von in Gedanken, Gedicht, Gedichte, Uncategorized und getaggt mit , , , , , , , , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: