Ulrichs Blog

einfache Gedanken zum täglichen Irrsinn

Mein Sandler Teil 2

Weiter geht´s bei unserm Sandler
er wandelt gar so jeden Grantler

Durch sein Lachen, durch sei´n Schmäh
auch mich, auch schon wenn ich ihn seh.

Kürzlich lauf ich zu der Brücken
da seh von Weitem mit Entzücken

Wenngleich ich ihn etwas vermisse
er stapelte gelb Kürbisse.

Mit Smileys tat er sie bemalen
so tun sie allen sehr gefallen.

Er macht so vielen Menschen Freud
es lächeln dann fast alle Leut.

Nein ich weiß nicht all sein Leben
S´wird schon dunkle Flecken geben,

Doch hat die jeder, nicht nur er
ich hab halt Glück und er hat´s schwer.

Mein Glück klein wenig zu teilen
mit ihm zu plaudern, zu verweilen

Das freut mich sehr, ich glaub auch ihn
da steckt ein netter Mensch mitt´ drin.

Ich mag ihn gerne unterstützen
dazu soll auch dies Kurztext nützen.

Liest wer und tut darauf gar denken:
„dem würd ich auch gern mal was schenken“

So kann man mich gern kontaktieren
ganz informell, nicht sehr genieren.

Ich sag dann wie man helfen kann
einem netten und sympathisch Mann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Dezember 8, 2017 von in Gedanken, Gedicht, Gedichte, Religion, Sandlerzyklus und getaggt mit , , , , , , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: