Ulrichs Blog

einfache Gedanken zum täglichen Irrsinn

Das Lied des Christkind´s

Ob´s mich gibt fragst du mich?
woher soll ich das wissen?

Ich frag Dich auch nicht, gibt es Dich
würd Dich wahrscheinlich missen

Ich leb tagtäglich Euer Leben
bin immer mittendrin

Doch glaubt Ihr, ich soll euch was geben
nur weil ich Christkind bin

Ihr denkt das eine Mal im Jahr
den einen Abend nur an mich

Ihr zweifelt dran, ob ich bin wahr
ist das nicht lächerlich?

Ich bin nicht Gutschein, Handyphon
nicht Marken, die gefallen

Ich bin und war es immer schon
der schwächste von Euch allen

Beschenkt Euch doch wie Ihr es wollt
und esst und trinkt mit Freuden

Doch fragt Ihr mich, was ist gesollt
Ihr wollt nur Zeit vergeuden

Vor zwanzig hundert vielen Jahren
hab ich für Euch erfahren

Dass Menschen frieren in der Not
und hungern, dürsten, sterben

Die Welt ist solang nicht im Lot
solang wir sie verderben

Ich bin nicht süß, bin klein und schwach
und schrei aus voller Brust

Ihr wollt mich so, dass ich lieb lach
Euch heb die Weihnachtslust

Werd´ wieder geh´n, werd´ zieh´n von dannen
ich hab hier nichts verloren

Ihr habt ja Punsch und Tannen
mich braucht ihr nicht,
ich fühl mich schlicht

Als wär ich nie geboren.

 

 

 

 

 

 

Ein Kommentar zu “Das Lied des Christkind´s

  1. Margit Washington
    Dezember 20, 2019

    Auf den Nagel, Kopf getroffen
    Sind so viele , die nur mehr soffen …
    Doch der Himmel stand
    UND DER MENSCHEN BRAND
    traf so viele
    IST DIES, SEIN WILLE ?
    ICH LEBE MIT OBDACHLOSEN
    WIE SO OFT WEHRLOSEN
    GENIES
    FRÖHLICHE WEIHNACHT
    DIE GAB ES NIE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Dezember 5, 2019 von in Gedanken, Gedicht, Lieder, Religion und getaggt mit , , , , , , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: