Ulrichs Blog

einfache Gedanken zum täglichen Irrsinn

Zur Hürde und zum weiten Weg

So mancher nennt es eine Hürde
die zwischen dort, wo er gern würde

Und hier, wo er grad noch steht
weshalb er and´rer Wege geht.

Oder spricht:“ der Weg ist weit“
meint „bin nicht dafür bereit“.

Mag einfach nur sein Ziel erreichen
mit Mitteln, die jenen and´rer gleichen.

Was ist die Hürd´ des Lebens schon?
Was des langes Weges Lohn?

Die Hürd ist Trainingsinstrument
kommst erst flott dahergerennt

Kannst recht einfach drüberspringen
Mit etwas Übung wird´s gelingen.

Und ist der Weg zum Ziel sehr weit,
der Pokal noch nicht bereit

So nimm Dir nicht das Finish vor
dies macht nur jener, der ein Tor.

Nein, am Wege gibt´s so viel zu sehen
dies ist der Grund um los zu gehen.

Drum scher dich nicht, wie´s and´re sagen
geh´ eig´nen Weg, Du darfst was wagen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Juli 22, 2017 von in Gedanken, Gedicht, Uncategorized und getaggt mit , , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: